Albenhuser Nächte – Schall und Rauch wird verschoben

Tickets über

http://bit.ly/2rPkOBK

Termin wird verschoben:

Am 14. März 2020 brachte der Schleswig-Holsteinischer Landtag ein umfassendes Maßnahmenpaket gegen das Coronavirus auf den Weg.

Das Maßnahmenpaket beinhaltet bis zum 19. April 2020 ein Verbot für öffentliche Veranstaltungen in Schleswig Holstein. Das schließt unsere Con: Albenhuser Nächte – Schall und Rauch leider mit ein.

Wir sehen die Entscheidung der Landesregierung als notwendige Maßnahme, jene zu schützen, für die eine Infektion mit COVID-19 lebensbedrohlich sein kann. Weitere Erläuterungen sind an dieser Stelle überflüssig und Hintergründe zur aktuellen Brisanz können in seriösen Quellen recherchiert werden.

Albenhuser Nächte ist für uns eine Herzensangelegenheit um DSA-Cons im Norden zu etablieren. Die ursprüngliche Idee war, auf der Con die Fortsetzung bzw. eine mehrtägige Con im Sommer anzukünden. Auch das werden wir nun auf 2021 verschieben müssen.

Seid solidarisch und passt auf euch auf. | Eure Habeas Corpus Orga

Veranstalter:     Habeas Corpus Orga

Zeitraum:      Folgt

Ort:         Siechenhaus, CVJM Gästehaus Klein Grönau

Spielwelt:     Aventurien, Region: Westl. Mittelreich, zwischen den Koschbergen und dem Eisenwald.

Verpflegung:     Teilverpflegung (Mehr dazu unter OT-Informationen) 

Übernachtung:  Gruppenräume mit Betten und sanitären Anlagen inkl. Duschen

Kosten:        Spieler 32 €| NSC 25 €

Setting:
Es ist kalt geworden im Herzogtum Nordmarken. Der frostige Wind wirbelt dutzende Laubblätter vor der Schankstube in der Nähe von Albenhus auf und hastig fliehen eine Handvoll harscher albenhuser Fischer, sich vor dem aufkommenden Regen schützend, ans wärmende Kaminfeuer in die Stube der Schänke.

Die Schankstube war vor vielen Jahren noch ein Siechenhaus eines in die Jahre gekommenen Peraine Geweihten und seiner jungen Assistentin. Nach seinem plötzlichen Verschwinden in die Schatten, wurde das leerstehende Haus von Ilja Kummertal, dem jetzigen Gastwirt, zu der Schankstube “Zur letzten Heimkehr” umfunktioniert.

Ausgerechnet hierher lädt ein gewisser Magister C. Haberkorn ein. In seiner Einladung ist die Rede von dutzenden Dukaten, Juwelen und einen sagenumwobenen Besitz.

Du hast seine Nachricht optional vor wenigen Tagen als Schreiben erhalten: “Die Zwölfe mit dir! Ich möchte dich am 4. Peraine 1042 in die Stube der letzten Heimkehr bei Albenhus einladen. Damit der Wein in den Fässern und Flaschen nicht unruhig wird, gehen die Spesen des Abends selbstverständlich auf mich. Ich stelle dir und deinen Freunden unzählige Dukaten und Juwelen in Aussicht. Mehr möchte ich dazu ungerne im Voraus schreiben, jedoch befindet sich seit kurzer Zeit etwas in meinem Besitz, was uns allen zu Gute kommen kann, sofern du dich beteiligen möchtest und kannst! In Freundschaft, Magister Cordovan Haberkorn”



Foto: Diana Rahfoth

OT Informationen:
Unsere Con ist eine Tavernenspiel mit optionalen (!) Plotanteil. Es ist ein Prequel zu einer DSA-Reihe (mehr dazu im Frühjahr 2020). Ein großer Teil des Spiels wird im Siechenhaus angesiedelt sein. Ausflüge nach draußen sind nicht geplant bzw. nur begrenzt möglich, da der Spielort limitiert sein wird.

Ihr bekommt am Anfang zwei Verpflegungsmarken für Freigetränke. Danach können weitere Marken am Tresen (für wenig Geld) erworben werden. Es wird gegrillt und es gibt dazu eine kleine Mahlzeit bzw. kaltes Buffet.

Grundsätzlich sind (fast) alle Charakter Konzepte möglich. Es handelt sich dabei jedoch um eine DSA-Con, weshalb ein klarer Bezug zu Aventurien vorhanden sein muss. Wir helfen euch aber gerne dabei, euren Charakter anzupassen.

Regelwerk: DSA-Larp-Regelwerk und DKWDDK.

Foto: Diana Rahfoth